Seniorenhilfe Rödermark e.V.
Der Grundgedanke

 

  Im Verein Seniorenhilfe Rödermark haben sich Menschen zusammengefunden, 
  die sich – vor allem im Alter - gegenseitig Hilfe leisten wollen.
  Das „Genossenschaftsprinzip“  (einer ist für den anderen da) ist die 
  Basis für die Arbeit des Vereins. Mitglieder leisten Hilfe, um bei Bedarf 
  selbst Hilfe von anderen Mitgliedern zu erhalten.
   
  Jeder von uns kann einmal in die Lage kommen, dass er Hilfe braucht. 
  Deshalb ist die Seniorenhilfe Rödermark nicht nur etwas für ältere Menschen, auch
  jüngere Mitbürger und junge Familien können sich an den Verein wenden.
  Im Verein gibt es „aktive“ Mitglieder, die die angebotenen Hilfeleistungen ausführen.
  Und es gibt „passive“ Mitglieder, denen – wenn sie es brauchen – geholfen wird.
  Und dann gibt es noch „fördernden“ Mitglieder, die gerade für die SHR 
  sehr wichtig sind, da sie die finanzielle Basis sichern.
   
  Die aktiven, helfenden Mitglieder erhalten für Ihre Hilfeleistungen kein Geld, 
  sondern „Zeitgutschriften“ (Punkte), die sie bei Bedarf einlösen können.
  Mitgliedern, die keine „Punkte“ erwerben konnten, wird gegen 
  eine geringe Gebühr geholfen.